Stadtgemeinde / Stadtbauamt / Hochbau

Burgruine Obervoitsberg - Mauersicherung

Das alte Gemäuer auf der Burg Obervoitsberg muss immer wieder kontrolliert und verbessert werden. Im Zuge einer Kontrolle entdeckte man schadhafte Mauerteile, die nach einer Begutachtung durch BDA Dr. Hilzensauer der Sanierungg übergeben wurden. Die Firma Steirer führte die Sanierungsarbeiten an der schadhaften Burgmauer durch.

Portal- und Magazingebäude

Auf dem Schloßberg wurde ein Portal- und Magazingebäude errichtet. Zusätzlich beinhaltet es auch die neuen WC-Anlagen.

Erweiterung Hort

In den Sommerferien 2012 konnte durch den Umbau der Räumlichkeiten der ehemaligen Direktion der VS MUCO der Hort erweiteret werden.

Eisenbahnwaggon

Vor dem Vereinshaus Zangtal wurde ein GKB Eisenbahnwaggon zur Ansicht aufgestellt. Es handelt sich hierbei um einen im Volksmund benannten "Roten Blitz".

Vereinshaus

Aus dem ehemaligen Mannschaftsgebäude der GKB in der Zangtalerstraße 43 wurde ein Vereinshaus. Aus diesem Grund wurden die Innenräume des Objektes umgebaut, alle Fenster erneuert sowie eine Heizform mit erneuerbarer Energie (Pelletsheizung) eingebaut.

 

Neuer Kindergarten Schillerstraße 12

Der provisorische Kindergarten in der Schillerstraße 4 (Stadtsäle) übersiedelte in die Schillerstraße 12.
Hierfür wurde das ehemalige Büro- und Wohngebäude in der Schillerstraße Ecke Bahnhofstraße umgebaut. In die Räumlichkeiten konnten 2 Kindergartengruppen einziehen, welche dieses Gebäude und den neu errichteten Spielplatz mit Leben erfüllen werden.  

Stadt Archiv

Die Archivierung und damit Erhaltung der alten Amtsdokumente, aber auch der Materialien wie Filme, Fotos etc. ist notwendig und damit Bgm. Ernst Meixner ein großes Anliegen. Die Geschichte der Stadt Voitsberg ist wesentlicher Bestandteil unserer Entwicklung und verändert sich ständig. Um die zahlreichen vorwiegend amtlichen Dokumente und Unterlagen auch entsprechend zu lagern und zu ordnen, waren neue Räumlichkeiten notwendig, da die Kellerräume im Rathaus nicht mehr den Anforderungen entsprachen. Die Einrichtung eines Gemeindearchives im ehemaligen Postgebäude in der Kirchengasse 5 wurde somit veranlasst.

Kindergartenräume in den Stadtsälen Voitsberg

Da es eine große Nachfrage bezüglich Kindergartenplätze gibt wurde während der Sommermonate in der Schillerstraße 4 eifrig gearbeitet. Es wurden Räumlichkeiten für die Unterbringung einer Kindergartengruppe umgebaut und kindergerecht ausgestattet, so dass einem geregelter Kindergartenablauf nichts im Wege steht.

Hort

Durch die große Nachfrage hat man von Seiten der Stadtgemeinde und Bgm. Ernst Meixner rasch reagiert und die Einrichtung einer zusätzlichen Hortgruppe im Gebäude der Neuen Mittelschule in der Mühlgasse in Auftrag gegeben. Mittlerweile konnte auch hier der Betrieb aufgenommen werden.

Prof.-Franz-Weiß-Museum

Zu Ehren des heimischen Künstlers Franz Weiß haben sich die Stadtgemeinde Bärnbach und die Stadtgemeinde Voitsberg entschlossen eine ständige Franz-Weiß-Galerie zu errichten.

Zu diesem Zweck bot sich das leerstehende Gebäude des ehemaligen Kindergarten in Tregist an, welches sich auch noch in nächster Nähe zum Heimathaus des Malers und Bildhauers befindet.
Die Sanierungsarbeiten wurden ab Mitte Oktober 2007 gestartet und rechtzeitig zum Geburtstag des Künstlers im Jänner 2009 abgeschlossen. Neben einer neuen Fassade renovierte man die Innenräume und ergänzte die Räumlichkeiten mit passenden Blickfängen. Dem Besucher wird so ein angenehmer Rahmen beim Betrachten der Ausstellungsstücke geboten.

Schlossbergarena

Auf halber Höhe des Schlossberges wurde eine Tribüne und Bühne, gestiftet von der Sparkasse Voitsberg, errichtet. Die aus Naturstein gefertigte Tribüne bietet ca. 60 Sitzplätze und überzeugt zusätzlich mit einem herrlichen Blick auf die Stadt Voitsberg. Die kleine Holzbühne gibt verschiedensten Kleinkünsten die Gelegenheit sich zu präsentieren.

Schiller-Literatur-Brunnen

Am 7. Juli starteten die Arbeiten zu einem weiteren Blickfang in unserer Stadt. Das "Schillerdenkmal" wurde von seinem bisherigen Standort in eine kleine neu gestalltete Anlage in der Schillerstraße/Ecke Bahnhofstraße versetzt. Der Aufstellungsort wurde mit einer Wasserfläche inkl. Brunnenanlage in Form eines Schiffrumpfes, Sitzgelegenheiten und einer Spielfläche für Kinder ausgestattet.

Prof.-F.-Aduatz-Hauptschule

Jährlich werden kleine Reparaturarbeiten bei dem Gebäude der Hauptschule in Voitsberg durchgeführt. Hierzu wird immer die Sommerpause der Schüler genutzt. In diesem Jahr wird zusätzlich eine WC-Anlage saniert, die E-Installation für die EDV-Anlage der HTL angepasst und das Flachdach der ehemaligen HSII und Poly durch ein Giebeldach ersetzt.

Bessere Verbindung für Fußgänger vom Hauptplatz zum Georg-Weber-Platz

Das Gebäude Hauptplatz 48 (Forstner-Haus) wurde umgebaut, um eine Passage vom Hauptplatz zum Georg-Weber-Platz zu schaffen. Das dahinter befindliche ehemalige „Schmiedegebäude“ mußte aus diesem Grunde abgerissen, der restliche Teil, eine Garage, zu einem Durchgang gestaltet werden.

Die Stadtsäle Voitsberg, die Polizeistation, verschiedenste Einrichtungen und Wohnhäuser werden damit leichter erreichbar und sind besser an das Stadtzentrum angebunden.

 

Künstlerisch präsentiert sich das neue Stadttor am Fuße des Schlossberges

Mit kräftigen Farben und angenehmen Formen lädt das neue Stadttor den Betrachter ein zu verweilen und zu entspannen. Im Auststellungsraum  "Galerie am Schlossbergtor" können zukünftig künstlerische Arbeiten betrachtet werden. Heimische Künstler bekommen hier die Gelegenheit diese Galerie zu nutzen und ihre Kunstwerke auszustellen. Weitere Hingucker findet man entlang des Schlossbergsteiges in Form von mehreren bunten Säulen kombiniert mit Efeupflanzen und Rosenstöcken.

ASK-Kantinengebäudezu- und umbau sowie die Errichtung einer Sprecherkabine

Das Kantinengebäude  wurde vergrößert. Bei diesem Umbau wurden die Sanitäranlagen erneuert und der Lager- bzw. Verkaufsraum erweitert.
Ebenso wurde eine neue Sprecherkabine errichtet. Mitarbeiter des städtischen Wirtschaftshofes haben einen Riesen-Fußball angefertigt und am Dach der Kantine angebracht.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.