Stadtgemeinde / Stadtbauamt / Aufgrabungsbewilligungen

Aufgrabungsbewilligungen

Vor Aufgrabungen, Materiallagerungen oder sonstiger Benützung von öffentlichen Verkehrsflächen der Stadtgemeinde Voitsberg ist vom Bauführer eine strassenpolizeiliche Bewilligung nach der Straßenverkehrsordnung 1960 zu erwirken.

Der Bauführer muss das Ansuchen um straßenpolizeiliche Bewilligung unter Bekanntgabe des Zeitraumes, der Örtlichkeit (erforderlichenfalls mit Plan oder Skizze) und der Ursache schriftlich einreichen.

Die Instandsetzung der Verkehrsfläche erfolgt im Jahr der Grabung durch ebenflächigen Einbau der Tragschichte. Im darauf folgenden Jahr ist, je nach Zustand der Verkehrsfläche, die oberste Asphaltschichte abzufräsen und eine Verschleißschicht einzubauen.

Um den Vorgang und die Anforderungen für eine Aufgrabungsbewilligung klar zu definieren wurden im Jahr 2006 "Aufgrabungsrichtlinien" vom Gemeinderat der Stadtgemeinde Voitsberg beschlossen.

Viele Straßensanierungen und -aufgrabungen werden im Auftrag der Stadtgemeinde Voitsberg durchgeführt. In diesen Fällen werden die betroffenen Leitugnsträger immer kontaktiert um in Zuge dessen eine Sanierung oder Erweiterung Ihres Leitungsnetzes gleichzeitig durchzuführen.

Stadtgemeinde Voitsberg
Hauptplatz 1
8570 Voitsberg
Fax: 03142/22170-228

Aufgrabungsrichtlinien

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.