Kläranlage

 

Die Kläranlage des Reinhaltungsverbandes Voitsberg ist am Kainachfluss in den sogenannten „Kremserreihen“ situiert und dient einer Abwässerklärung für die Verbandsgemeinden Bärnbach, Rosental (Teile), Kohlschwarz, Piberegg, Köflach (Teile) und Voitsberg.

Die Anlage wurde in den Jahren 1980 bis 1982 erbaut und in Betrieb genommen. Zwischen 1985 und 2003 wurden Umbauten getätigt, um den immer strengeren Grenzwertbestimmungen zu genügen. 

Mit 15.5.2006 war Baubeginn für die Anpassung der Kläranlage an die Anforderungen der 1. Emissionsverordnung für kommunales Abwasser.
Neben dem 7,50 m tiefen Belebungsbecken 2, welches neu errichtet werden musste und als Nitrifikationsbecken gebaut ist (2500 m³ Beton, ca. 1500 Tonnen Stahlbewährung) wurden sämtliche Bauwerke und maschinelle Einrichtungen einer Generalüberholung unterzogen. 
Auch die elektrischen Anlageteile wurden auf Vordermann gebracht und mit einem modernen Prozessleitsystem vernetzt.

Seit Oktober 2008 befindet sich die umgebaute Anlage im Probebetrieb.
Die relativ lange Bauphase  begründet sich durch die Aufrechterhaltung des vollständigen Kläranlagenbetriebes während der Umbauarbeiten.
Der Gesamtaufwand des Um- und Ausbaus lt. errechneter Kostenermittlung betrug € 5,1 Millionen. 

Die täglichen Abwasseruntersuchungen des Kläranlagenpersonals sowie die monatlichen Fremduntersuchungen ergeben, dass die erforderlichen Grenzwerte eingehalten bzw. sogar deutlich unterschritten werden.

Sidebar Anzeigen
Sidebar Ausblenden

Kontakt
T: +43 3142 22170
stadtgemeinde@voitsberg.gv.at

Öffnungszeiten/Amtsstunden
MO
7 - 12, 13 - 17 Uhr
DI 7 - 12, 13 - 17 Uhr
MI 7 - 12 Uhr
DO 7 - 12, 13 - 17 Uhr
FR 7 - 13 Uhr

Bei schriftlichen Anbringen haben Sie folgende Möglichkeiten.
Schriftlicher Kontakt

Menü Menü
A A+ A++
Kontrast

Kontrast-Modus Beenden