Am 29. April 2019 fiel im „Hopsi-Hopper“ Kindergarten in Voitsberg-Krems der Startschuss zum erfolgreichen Verkehrssicherheitsprojekt für Kids im Kindergartenalter.

" />
Aktuelles
Aktuelles

Spaß am Radfahren–Arbö-Challenge 1-2-3 startete in Voitsberg

Mit seinen Partnern AUVA, dem Land Steiermark und Hervis möchte der ARBÖ die Kleinsten frühzeitig mit dem „Drahtesel“ in Kontakt bringen und dabei auch gleich vermitteln, wie man richtig und sicher Rad fährt. Die sogenannte „1-2-3 Challenge“, die vom ARBÖ in Kärnten bereits seit sieben Jahren mit großem Erfolg durchgeführt wird, startet in der Steiermark zum vierten Mal voll durch. 

Was passiert bei diesem Verkehrssicherheits-Projekt? Nach genügend Übungsfahrten unter fachkundiger Anleitung können die Kinder auf einem Laufrad (mit Helm und Warnweste) einen lustigen Geschicklichkeits-Parcours durchfahren. „Wir wollen mit dieser Aktion die Faktoren Spaß, Sport und Sicherheit sinnvoll miteinander verbinden“, so der steirische ARBÖ-Landesgeschäftsstellenleiter Wolfgang Stangl. Für die Kindergärten ist diese Aktion völlig kostenlos. Der ARBÖ und seine Partner stellen jedem Kindergarten überdies zwei Laufräder, zwei Helme und für jedes Kind eine Kinderwarnweste und ein AUVA-Überraschungsgeschenk zur Verfügung.  

Das Projekt ist auf weitere drei Jahre angelegt. Pro Jahr sollen rund 25 Kindergärten in den Genuss dieser Aktion kommen. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Was will der ARBÖ mit diesem Projekt erreichen? „Es geht darum, den Kids frühzeitig, richtig und vor allem spielerisch das Radeln näher zu bringen. Wir wollen damit die Gefahr mit dem Rad zu verunfallen, nachhaltig reduzieren“, so der steirische ARBÖ-Präsident Klaus Eichberger.  

Bei der Auftaktveranstaltung am 29. April 2019 in Voitsberg-Krems konnten u.a. Mag.a Ursula Lackner (Landesrätin f. Bildung u. Gesellschaft), Ing. Hannes Karpjuk (Leiter d. Unfallverhütungsdienstes der AUVA), Klaus Eichberger (Präsident ARBÖ-Steiermark), Wolfgang Stangl (Landesgeschäftstellenleiter ARBÖ-Steiermark) und Stadtrat Franz Sachernegg (Stadtgemeinde Voitsberg), GR Alfred Mayer und die Leiterin des Kindergartens, Gerhild Rechbauer, begrüßt werden.

Text: Arbö und Walter Ninaus

Fotos: Walter Ninaus

Sidebar Anzeigen
Sidebar Ausblenden

Kontakt
T: +43 3142 22170
stadtgemeinde@voitsberg.gv.at

Hotline
T: +43 3142 22170-244

Öffnungszeiten
MO
8 - 12 Uhr
DI 8 - 12, 13:30 - 17 Uhr
MI 8 - 12 Uhr
DO 8 - 12, 13:30 - 17 Uhr
FR 8 - 12 Uhr

Bei schriftlichen Anbringen haben Sie folgende Möglichkeiten.
Schriftlicher Kontakt
E-Mail-Policy

Menü Menü
A A+ A++
Kontrast

Kontrast-Modus Beenden