Aktuelles
Aktuelles

Weststeirischer Volksmusikwettbewerb zeigte die Vielfalt der traditionellen Musik

Auf die Förderung junger Talente legt Voitsberg ein besonderes Augenmerk. Konnten im Vorjahr die rockbegeisterten Jugendlichen zeigen, was in ihnen steckt, waren heuer die VolksmusikerInnen aufgerufen, ihr Können in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen.

Acht Musikgruppen hatten sich zum Wettbewerb angemeldet. Dabei waren die Intentionen, den Wettbewerb zu besuchen, sehr unterschiedlich. Manche Familienmusik spielte schon lange gemeinsam, andere Ensembles fanden sich bei Vorspielstunden der Musikschule zusammen.

Am vergangenen Samstag hieß es dann, seine musikalischen Darbietungen bestmöglich zu präsentieren – und die Messlatte war sehr hoch, denn alle Musikgruppen zeigten hervorragende Leistungen. Drei selbstgewählte Musikstücke wurden gekonnt von den Teilnehmern vorgetragen.

Moderator und Jurymitglied Pauli Reicher nahm bei den Interviews die Anspannung von so manchem jungen Musiker. Unter anderem bewerteten Elfriede Erregger und Mitorganisator Reinhold Lenz die Gruppen.

Schließlich konnten nach Punkten die ersten drei Gruppen ermittelt werden:

  • Die Dreihackler
  • Die Voitsberger Musi
  • Familienmusik Gspurning

Da aber die Förderung der jungen Talente im Vordergrund des Wettbewerbes steht, ist es ein Anliegen der Stadtgemeinde Voitsberg, mit allen teilgenommenen Musikgruppen im nächsten Jahr einen Volksmusikabend zu organisieren.

Neben Urkunden durften Bgm. Ernst Meixner, Vbgm. Walter Gaich und die Sponsoren des Wettbewerbes, die Direktoren der Sparkasse Voitsberg-Köflach, Dieter Hornbacher und Wolfgang Jöbstl, auch Sachpreise an die Teilnehmer des Wettbewerbes verteilen.

Eines sei gewiss – jedes der jungen teilnehmenden Musiktalente ging als Gewinner von der Bühne. Denn nur durch viele Auftritte und Kontakt mit dem Publikum wächst die Routine und damit die Freude, sein Können zu präsentieren.

Sidebar Anzeigen
Sidebar Ausblenden
Menü Menü
A A+ A++
Kontrast

Kontrast-Modus Beenden