Aktuelles
Aktuelles

Der Tunnel auf der Umfahrungsstrasse in Voitsberg befindet sich seit kurzem im Umbau und ist daher feuerwehrtechnisch für Brände und dergleichen für über zwei Jahre nicht ausgerüstet.

Daher hat sich das Kommando der FF Voitsberg entschlossen, einen zwischenzeitlichen Alarmplan für größere Ereignisse im Tunnel zu erstellen, welcher im Vorfeld der Einsatzübung im Rüsthaus Voitsberg von ABI Ing. Klaus Gehr allen Übungsteilnehmern erklärt wurde.


Dieser Alarmplan wurde von den darin vorgesehenen Feuerwehren Voitsberg, Krems, Rosental, Bärnbach, Piber und Mooskirchen mit einer Mannschaftsstärke von 120 KameradInnen am Montag, dem 16. April 2018 anschließend beübt.

Es wurde eine Löschwasserversorgung für etwaige Brände mit vom Land Steiermark bereitgestellten Schlauchcontainern zwecks Wasserbringung von Ost und West in den Tunnel hergestellt. Weiter wurde vom Notausgang eine Zubringleitung aufgebaut.

 

Unter schwerem Atemschutz und mit Langzeitatmern wurde ein angenommener Fahrzeugbrand mit einer Personenrettung in der Mitte des Tunnels bekämpft.Interessierte Übungsbeobachter waren seitens des BFV Voitsberg BR Christian Leitgeb, die ABI Alfred Jauk, Markus Murgg, Harald Nestler und Josef Pirstinger, eine Abordnung des Roten Kreuzes Voitsberg und Verantwortliche der Tunnelsanierung.

ABI Ing. Klaus Gehr konnte abschließend die gelungene Abwicklung dieser wichtigen Übung übermitteln und bedankte sich bei jedem Teilnehmer für die Mitwirkung und lud alle zu einer gemeinsamen Jause.

 

Fotos: Walter Ninaus/FF Voitsberg , Franz Patz
Text: Walter Ninaus/FF Voitsberg

Sidebar Anzeigen
Sidebar Ausblenden
Menü Menü
A A+ A++
Kontrast

Kontrast-Modus Beenden